Arbeitsgemeinschaften

Ökumenische Fußballliga - ÖFL

Bild

„Pauker“ holen die Meisterschaft, „Ets Katheter“ rutschen weiter ab

Nach der mehr als unglücklichen Niederlage der „Ets Katheter“ gegen den „FC Pauker“ vor zwei Wochen scheint die Luft bei den Spielern um Michael Busch raus zu sein. Mit der zweiten Niederlage in Serie rutscht das aus 8. und 9. Klässlern gemischte Team auf Platz 5 der Tabelle ab. Gegen die „Vorgärtner“ um Nico Nessler waren Henning Stangl und Co. chancenlos und gingen mit 7:0 förmlich unter. Auch der in der Torschützenliste mit vorn liegende Tim Tüngler konnte keine Akzente setzen. Auf der Gegenseite war es Konstantin Fuchs, der mit vier Toren nun gemeinsam mit dem heute spielfreien Hendrik Strackeljan auf Rang 1 liegt. Hier ist nächste Woche ein harter Kampf zu erwarten. Die weiteren Torschützen beim Schützenfest der „Vorgärtner“ waren Nico Nessler, Willi Sierig und Carli Gröschner.

Das zweite Spiel des Tages sollte die Entscheidung in der Meisterschaft bringen. Der führende „FC Pauker“ konnte mit einem Siegt über „Die Wilden Kerle“ alles klar machen. Und schon früh zeigten die Alten Herren, dass sie hier nichts anbrennen lassen wollten. Durch zwei schnelle und schön herausgespielte Tore von Gordon Voigt gewann man Sicherheit und konnte die 8.Klässler kommen lassen. Wenn der Ball abgefangen wurde, versuchten die „Pauker“ mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Diese Taktik ging auf. Durch weitere Tore von Voigt, Angerstein, Schulz und Torwart Petersen wurden die „Wilden Kerle“ in Schach gehalten. Nur einmal konnten sie richtig gefährlich vor das Tor von Petersen gelangen, als sich Florian Nowak mit hartem Körpereinsatz gegen Schulz durchsetzte und sicher zum Ehrentreffer einnetzte. Den Schlusspunkt zum 8:1 setzte dann Schulz mit seinem zweiten Treffer. Starspieler Angerstein war den Tränen nahe und schluchzte in das Sportschau-Mikrofon: „Ich kann es nicht fassen. Das ist der schönste Tag meines Lebens.“ Und Voigt ergänzte auf die Antwort, was er als nächstes machen werde: „Die Luft ist nun irgendwie raus. Ich glaube, ich fahre jetzt ins Disneyland!“ Hoffentlich hat er den Urlaubsantrag auch fristgerecht bei Dr. Lührs eingereicht!

Im dritten Spiel schwächelten die „Las Tortugas“ abermals. Wieder waren lediglich zwei Spieler anwesend, sodass sie sich von den 10ern Willi Sierig und Konstantin Fuchs aushelfen lassen mussten. Nach den ÖFL-Regularien ist dies damit ein Verstoß, der zu einer 3:0-Wertung führt. Traurig ist, dass dies bereits das dritte Spiel der Saison ist, das auf eine solche Art und Weise gewertet werden muss! Profitiert – wenn man das so nennen kann – haben davon „Die 11er“. Das Spiel wurde natürlich gespielt, jedoch die Wertung mit 3:0 für die „11er“ gegeben. Spielerisch hatten die Jungs um Max Müller nur wenig Chancen und verloren nach Toren von Fuchs, Sierig (3) und Jonny Lambers mit 5:2, wobei für die „11er“ Finn Frömming und David Regner erfolgreich waren.

 In der nächsten Woche, am letzten Spieltag, stehen die folgenden Paarungen auf dem Plan:

  • Etz Katheter vs. 11er (SR: Die 7 Zwerge)
  • Die Vorgärtner vs. Die 7 Zwerge (SR: 12er Sportkurs)
  • Las Tortugas vs. 12er Sportkurs  (SR: 11er)

Im Anschluss findet die Siegerehrung statt.

Tabelle nach dem 11. Spieltag

PlatzNameSpieleTorePunkte
1 FC Pauker 8 32:12 21
2 Die Vorgärtner 7 40:11 16
3 Die 11er 7 23:13 15
4 12er Sportkurs 7 33:17 13
5 Ets Katheter 7 24:18 12
6 Las Tortugas 7 17:11 10
7 Die Wilden Kerle 8 14:44 4
8 Die 7 Zwerge 7 5:27 3
9 8a 8 9:45 1

Torschützenliste nach dem 11. Spieltag

PlatzNameTore

1

Hendrik Strackeljan
Konstantin Fuchs

13
13 

3

Tim Tüngler

12

4

Andreas Angerstein

9

5

Marko Schulz
Max Müller

8
7

Carli Gröschner

7
8

Florian Nowak

6
9

Jonny Lambers
Hannes Crackau
Willi Sierig
Norman Schubert
Mark Bittner

5
5
5
5
14

Finn Frömming
Adrian Kanis
Ilja Thiele
Niklas Thoma
Max Dreyer
Sebastian Hammer
Gordon Voigt
Djamel Malik
Simon Lolies

4
4
4
4
4
4
4
4
23

Pascal Hahne
David Görlitz
Niklas Berning
Johannes Porzelle

3
3
3
27

Philipp Bierstedt
Max Werner
Christoph Preiß
Philipp Ossyra
Jona Herwig
Nico Nessler

2
2
2
2
2
33

Julian Reichelt
Valentin Ochel
Michael Busch
Finn Dethlefsen
Albrecht Lührs
Vincent Hein
Simon Fischer
Torsten Petersen
Maximilian Hollmann
Paul Vorwerk
Thomas Müller
Eric Werblow
Kevin Shaikh
David Regner

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

„FC Pauker“ übernehmen Tabellenspitze – Vorentscheidung in der Meisterschaft?

Am ersten Spieltag der ÖFL im Jahr 2013 kam es gleich zur Spitzenpartie zwischen dem Tabellenführer, den „Ets Kathetern“ aus Klasse 9 und 8 gemischt, und dem direkten Verfolger, dem „FC Pauker“. Im Winterpokal trafen beide Mannschaften bereits aufeinander, hier konnten sich die Schüler klar durchsetzen. Entsprechend waren auch die Rollenverteilungen vor dieser Begegnung. Auf beiden Seiten fehlte jeweils der Stammtorhüter aufgrund von Erkrankungen. Es entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem die Lehrer zunächst Vorteile hatten. Nach einigen nicht genutzten Chancen erzielte Sebastian Hammer nach schöner Einzelleistung vor dem Tor das 1:0. Darauf wollten es die Schüler aber nicht beruhen lassen und stürmten postwenden zum Ausgleich durch Djamel Malik. Nun war das Spiel offen. Beide Teams hatten Chancen, um in Führung zu gehen – Norman Schubert gelang das 2:1 für die „Pauker“. Wiederum beinahe im Gegenzug konnte der ÖFL-Nachwuchsstar Tim Tüngler ausgleichen. Nach einem nicht gegebenen Tor für die Lehrer kochten die Emotionen hoch, was sich in theatralischen Szenen zeigen sollte. Die jungen Spieler der „Ets Katheter“ ließen sich davon beeindrucken, sodass der „FC Pauker“ durch ein Tor von Andreas Angerstein und einem wunderschönen Kontertor von Gordon Voigt mit 4:2 gewinnen und damit die Tabellenspitze übernehmen konnten.

Das zweite Spiel war der „Kellerkrimi“ zwischen dem Drittletzten, den „Wilden Kerlen“, und dem Vorletzten, den „7 Zwergen“. Beide Mannschaften konnten im bisherigen Saisonverlauf noch nicht wirklich überzeugen und erreichten erst 2 bzw. 3 Punkte. Das Spiel, das sich entwickelte, zeigte dennoch ein ordentliches Niveau. Während „die 7 Zwerge“ offensiv agierten, lauerten die „wilden Kerle“ auf Fehler des Gegners. Diese sollten sich jedoch nicht einstellen. Im Gegenteil! Die „Zwerge“ konnten durch einen Treffer von Johannes Porzelle mit 1:0 in Führung gehen. Die Zuordnung der „wilden Kerle“ stimmte in der Defensive wieder einmal nicht. Dennoch steckten sie nicht auf und wurden nun ihrerseits offensiver. Niklas Berning konnte denn auch durch eine schöne Einzelleistung den Ausgleichstreffer erzielen. Zwar boten sich auf beiden Seiten noch weitere Chancen, diese konnten aber nicht genutzt werden, sodass die Partie unentschieden endete. Damit bleibt im Tabellenkeller alles beim Altern.

Das eigentlich dritte Spiel des Tages konnte aufgrund des Nichtantretens der „8a“ nicht stattfinden und wird deshalb mit 3:0 für „Die 11er“ gewertet.

In der nächsten Woche stehen die folgenden Paarungen auf dem Plan:

  • Las Tortugas vs. Die Vorgärtner (SR: 12er Sportkurs)
  • 12er Sportkurs vs. 8a (SR: Die 7 Zwerge)
  • FC Pauker vs. Die 7 Zwerge (SR: Die Vorgärtner)

„Ets Katheter“ neuer Tabellenführer – „FC Pauker“ nach Sieg im Spitzenspiel Zweiter

Die „Ets Katheter“, eine Mischung aus 8. und 9.Klässlern, konnte sich am 8. Spieltag der ÖFL-Saison 2012/13 auf den ersten Tabellenplatz vorarbeiten. Dazu mussten sie vorher aber „Die Wilden Kerle“ der 8b schlagen. Diese waren abermals ersatzgeschwächt und mussten mit nur vier Spielern antreten. So hatten sie keine Chance. Vor allem gegen Ende des Spiels machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar und die „Ets Katheter“ konterten gnadenlos. Nach Toren von Tim Tüngler (3), Simon Lolies (2) und Djamel Malik (1) wurde bei einem Gegentor von Florian Nowak ein 6:1-Sieg herausgeschossen. Für die 8.Klässler der „Wilden Kerle“ heißt es nun, in den Weihnachtsferien trainieren und vor allem mit einer kompletten Mannschaft antreten. Dass dann bessere Ergebnisse möglich sind, haben sie in der laufenden Saison schon bewiesen. Die „Ets Katheter“ rangieren nach diesem Sieg etwas überraschend an der Tabellenspitze und haben es damit noch in der eigenen Hand, die Meisterschaft zu erringen.

Das zweite Spiel bestritten „Die Vorgärtner“ gegen die „8a“. Die Favoritenrolle lag hier klar und deutlich bei den 10.Klässlern. Und diese sollte sich wahrhaftig bestätigen. Mit 11:1 schossen „Die Vorgärtner“ die 8.Klässler förmlich ab. Die Tore erzielten Konstantin Fuchs (4), Carli Gröschner (3), Nico Nessler (2), Willi Sierig und David Görlitz (je 1). Den Ehrentreffer für die „8a“ konnte Jona Herwig für sich verbuchen. Damit arbeiten sich die 10er von Platz 6 auf Rang 3 vor und haben damit noch alle Titelchancen. Für die „8a“ bleibt weiterhin der letzte Platz. Für die Jungs gilt es, in Zukunft stärker als Team aufzutreten, dann sollte noch der eine oder andere Punkt zu holen sein.

Das Spitzenspiel des 8. Spieltages bestritten die „Las Tortugas“, die am 7. Spieltag bislang ungeschlagen die Tabellenführung erringen konnten und der „FC Pauker“, der auf Rang 5 liegend 3 Siege in Serie einfuhr. Wie gewohnt, gab es im Vorfeld deftige Sprüche der 12.Klässler in Richtung Lehrerteam. Diese verhallten jedoch schon recht schnell. Abermals mussten die Schildkröten auf Hendrik Strackeljan als Ersatzmann zurückgreifen, weil sie ihre Mannschaft nicht komplett bekommen haben. Die „Pauker“ dagegen waren nahezu in Bestbesetzung angetreten, es fehlte lediglich die linke Klebe, Frank Cüper. Schnell war den „Tortugas“ klar, dass sich die Lehrer nicht so einfach geschlagen geben werden. Harte Zweikämpfe zeigten, dass auch die Alten Herren unbedingt gewinnen wollten, um im Meisterschaftsrennen noch ein Wörtchen mitzureden. Und dann gelang Andreas Angerstein nach einer schönen Kombination auch das 1:0. Die 12er reagierten wütend und setzen immer wieder auf Alleingänge und Distanzschüsse. Diese stellten die „Katze von Magdeburg“ im Tor der „Pauker“ aber nur selten vor Schwierigkeiten. Stattdessen konnten die Lehrer noch einen drauf setzen und durch Norman Schubert und Marko Schulz auf 3:0 erhöhen. Das war zuviel für die „Großen“. Die erste Niederlage war besiegelt, da konnte auch der 1:3-Anschlusstreffer durch Hendrik Strackeljan nichts ändern. Die „Tortugas“ rutschen auf Platz 4 ab, der „FC Pauker“ klettert weiter auf Rang 2 und ist nun ein großer Mitfavorit auf die Meisterschaft.

Die ÖFL geht nun erst einmal in die Winterpause. Der nächste Ligaspieltag ist der 12. Februar 2013. Dazwischen findet der 2. ÖDG-Winterpokal statt. Meldungen werden noch entgegengenommen.

„Die 11er“ nach Debakel nicht mehr Tabellenführer

Mit einer klaren 0:7-Klatsche verabschiedeten sich „Die 11er“ vorerst von Platz 1 der Tabelle in der ÖFL-Saison 2012/13. Ohne die Topstars der Mannschaft, Max Müller und Philipp Ossyra, hatten die Jungs um den Ex-ÖDGler Simon Fischer keine Chance gegen den stark aufspielenden 12er Sportkurs. Die Zuschauer hatten das Gefühl, als würden die 11er nach einem anstrengenden Schultag mit Klausur gegen die frisch wirkenden 12er noch schlafen, als Hannes Crackau direkt nach Anpfiff das 1:0 per Fernschuss erzielte. Auf den Zuschauerrängen wurden bereits Wetten abgegeben, dass Hannes diesen Schuss wagen würde. Nach dem frühen Rückstand kamen die 11er auch nicht weiter ins Spiel, schnell konnte Hannes das 2:0 nachlegen. Nun hatte der Tabellenführer aber auch seine Chancen, traf dreimal Aluminium, ohne aber zählbares Kapital aus seinen Tormöglichkeiten zu schlagen – und das trotz eines unsicher wirkenden Torhüters im Kasten der 12er. Ganz im Gegensatz dazu zeigte der Sportkurs, dass das Torschusstraining der letzten Wochen gefruchtet hat, durch Treffer von Max Dreyer (1), Niklas Thoma (2), Hendrik Strackeljan (1) und nochmals Hannes Crackau konnten die 12er den deutlichen 7:0-Erfolg nach Hause bringen. Während „Die 11er“ auf Platz 4 abgerutscht sind, belegt der „12er Sportkurs“ mit bereits 6 Spielen Platz 2.

Das erste Spiel des Tages bestritten „Die Wilden Kerle“ aus der 8b gegen die 12er von „Las Tortugas. Gleich zweimal konnten die „Kleinen“ in Führung gehen, traf Florian Nowak zum 1:0 und zum zwischenzeitlichen 2:1. Die „Großen“ – sichtlich überrascht – mussten nun doch ihre körperliche Überlegenheit ein ums andere Mal in die Waagschale werfen. Dies zeigte dann den nötigen Erfolg, sodass die „Schildkröten“ nach Treffern von Gastspieler Hendrik Strackeljan (4) und Neuerwerbung Paul Vorwerk (1) mit 5:2 gewinnen konnten. „Die Wilden Kerle“ zeigten dennoch eine gute Partie, auf die sie zu Recht stolz sein dürfen. Sie bleiben auf Rang 7, während die „Tortugas“ die Tabellenführung übernommen haben.

Die dritte Paarung lautete „8a“ gegen den „FC Pauker“. Besonders Frank Cüper war mehr als motiviert, ging es hier doch gegen „seine“ Klasse. Er wollte sich auf keinen Fall die Blöße einer Niederlage geben. So begannen die „alten Herren“ denn auch mit schnellem Passspiel und sicher vorgetragenen Angriffen. Damit konnten sie die 8er immer wieder in Verlegenheit bringen und zwangen Torhüter Lars Landshuter zu guten Paraden. Er konnte aber nicht verhindern, dass die „Pauker“ rasch in Führung gingen und sich deutlich absetzten. Durch Treffer von Andreas Angerstein (3), Marko Schulz (3) und Norman Schubert konnten die Lehrer bei einem Gegentreffer von Mark Bittner mit 7:1 gewinnen. Klassenlehrer Cüper war auch zufrieden mit dem Sieg, kann er doch weiterhin erhobenen Hauptes vor seine Schüler treten. Während die „8a“ weiterhin sieglos auf Platz 9 rangiert, liegt der „FC Pauker“ nun auf Platz 5 nur noch einen Punkt hinter dem Tabellenführer.

In der nächsten Woche steigen die folgenden Partien:

  • Die Wilden Kerle – Etz Katheter (SR: FC Pauker)
  • 8a – Die Vorgärtner (SR:Etz Katheter)
  • FC Pauker – Las Tortugas (SR: Die Vorgärtner)

Spielbeginn ist wie immer 15:50.

„Die 11er“ bauen Tabellenführung aus – Sensation durch die „7 Zwerge“

Die ÖFL-Saison 2012/13 hat ihre erste große Sensation. Nachdem in der letzten Woche „Die Wilden Kerle“ ganz nah dran waren, die Mannen des „12er Sportkurses“ zu einem Unentschieden zu zwingen, gelang dies den Spielern der „7 Zwerge“ – bestehend aus 7. und 10.Klässlern – in dieser Woche. Sie trotzten mit großem kämpferischem Einsatz den favorisierten „Las Tortugas“ aus der 12. Klasse ein 0:0 ab und kletterten in der Tabelle damit auf Platz 7. Bei den Schildkröten der 12er klang es ähnlich wie in der Bundesliga nach dem überraschendem 1:1 der Bayern in Nürnberg: „Der Gegner spielte einfach zu körperlich für uns. Der Schiedsrichter hätte viel mehr pfeifen müssen.“, sagte ein Spieler der „Las Tortugas“, der nicht namentlich genannt werden wollte.

Das Spitzenspiel des Tages bestritten noch die ungeschlagenen „Vorgärtner“ und die in der letzten Woche strauchelnden „11er“. Es war ein kampfbetontes Spiel mit vielen Höhepunkten und Chancen auf beiden Seiten. Letztlich konnten sich die „11er“ knapp durchsetzen. Nach einer schnellen 3:0-Führung durch Tore von Max Müller, der die Torschützenliste nun wieder allein anführt, Adrian Kanis und Simon Fischer, konnten „Die Vorgärtner“ noch durch Ilja Thiele und Konstantin Fuchs verkürzen. Das Spiel drehen konnten sie jedoch nicht mehr. Die sonst so spielstarken „Vorgärtner“ wirkten in der Partie irgendwie gehemmt. Vielleicht nahm ihnen der unbedingte Wille, körperlich mit den „11ern“ mithalten zu wollen, die Spielfreude. Dennoch rangieren sie weiterhin auf Rang 3 der Tabelle, während „die 11er“ ihre Spitzenposition verteidigten. Allerdings haben sie bereits ein Spiel mehr als die Konkurrenz.

Die letzte Partie bestritten der stark ersatzgeschwächte „FC Pauker“ und der „12er Sportkurs“ – ein Spiel ohne klaren Favoriten. Die Lehrer nur mit 4 Mann angereist, mussten mit ihren Kräften haushalten – der Konditionsblock musste in der Saisonvorbereitung abgesagt werden. Die 12er hatten schon etwas Respekt, was auch die kurzfristige Neuverpflichtung von Torhüter-Star Eric Werblow zeigt. Die Partie war vieles, aber nicht schön! Es wurde auf beiden Seiten gekämpft und im Spielaufbau verkrampft agiert. Zwar gab es einige Torchancen, die jedoch oftmals aus Fehlern der Gegner resultierten. Einen der wenigen sehenswerten Angriffe konnte Marko Schulz nach Zuspiel von Frank Cüper zum entscheidenden 1:0 verwandeln. Da die Katze im Tor der „Pauker“, Thorsten Petersen, seinen Kasten wie gewohnt sicher verteidigte, fiel die an diesem Tag durchwachsene Leistung von Andreas Angerstein nicht so ins Gewicht. Die Jungs des „12er Sportkurses“ müssen in den kommenden Einheiten unbedingt an ihrem Angriffsspiel arbeiten – zu oft versuchten sie es mit Distanzschüssen. Hier muss auf jeden Fall mehr Kreativität in den Spielaufbau. In der Tabelle konnten beide Mannschaften ihre Positionen halten. Die 12er belegen mit bereits 4 Spielen Platz 4, der „FC Pauker“ mit einer Partie weniger punktgleich Platz 6.

Nächste Woche spielen die folgenden Teams gegeneinander. Spielbeginn ist 15:50 Uhr. In der 8. Stunde ist dann auch wieder normal Training.

  • Die      Wilden Kerle vs. 8a (SR: Die Vorgärtner)
  • Die      7 Zwerge vs. Etz Katheter (SR: Die Wilden Kerle)
  • 12er      Sportkurs vs. Die Vorgärtner (SR: Etz Katheter)

„Die 11er“ bleiben trotz Niederlage Tabellenführer – „Wilden Kerlen“ gelingt beinahe eine Sensation

Die Zuschauer des 4. Spieltags der ÖFL staunten nicht schlecht, als Pascal Hahne – Neueinkauf der „Wilden Kerle“ sich gleich dreimal den Ball schnappte, die 12er austanzte und sicher verwandelte. Ohne Zweifel war er der Spieler des Tages. Dass es für seine Meute dennoch nicht zum Sieg reichte, lag neben der körperlichen Unterlegenheit sicher auch an Problemen in der Abwehr und im Tor. So konnten die Spieler des „12er Sportkurses“ durch Treffer von Hendrik Strackeljan (4), Hannes Cracau und Niklas Thoma die Partie zwar mit 6:3 gewinnen, an der guten Leistung der „Wilden Kerle“ besteht dennoch kein Zweifel – es war ihre wohl beste Saisonleistung, was ihnen Mut für den weiteren Verlauf geben sollte.

Die zweite Partie des Tages war das Spitzenspiel. Der bislang sieglose „FC Pauker“ forderte den frisch gebackenen Tabellenführer, „Die 11er“, heraus. Im Vorfeld sorgten einige Sprüche und die zahlreichen Fans der „11er“ dafür, dass dieses Duell eine gewisse Brisanz in sich barg. So meinte der Starspieler der „11er“, Philipp Ossyra, Vorfeld, dass die Lehrer lieber viele Taschentücher einstecken sollten, um ihre Tränen zu trocknen. Dies wollten die alten Herren dann nicht auf sich sitzen lassen. Daraus entwickelte sich ein sehr körperbetontes Spiel, in dem Schiedsrichter Albrecht Lührs alle Hände voll zu tun hatte. Immer wieder wurden von beiden Seiten aus harte Tacklings geführt, die zum Teil auch über das gesunde Maß hinaus gingen. „Den 11ern“ gelang durch Finn Frömming das 1:0. Die „Katze von Magdeburg“ im Tor der „Pauker“ sah dabei nicht ganz glücklich aus. Die Lehrer kämpften weiter und konnten durch Andreas Angerstein den Ausgleich erzielen. Aber wieder waren es ungenau Abspiele, die „Die 11er“ geschickt nutzten und durch Philipp Ossyra abermals in Führung gingen. Dies schien wie ein Signal für die „Pauker“ gewesen zu sein. Die Pässe wurden genauer, wodurch sie sich einige gute Chancen herausspielten. Im Kasten hielt Torsten Petersen alles, was zu halten war und vorne gelangen endlich auch die Tore. Andreas Angerstein zum zweiten, Norman Schubert und Marko Schulz trafen für den „FC Pauker“ zum 4:2-Endstand. Der Tabellenführer war geschlagen und schlich ziemlich deprimiert in die Kabine. Dennoch bleiben „Die 11er“ auf Platz 1, was daran liegt, dass die direkten Verfolger spielfrei hatten.

Das dritte Spiel des Tages war nicht weniger spannend. Die „8a“ traf auf „Die 7 Zwerge“. Es entwickelte sich eine Partie, in der es hin und herging. Viele Torraumszenen sorgten für einige Highlights. „Die 7 Zwerge“ konnten durch Vincent Hein und Johannes Porzelle 2:0 in Führung gehen und sahen schon wie der sichere Sieger aus. Dann jedoch kam die große Stunde des Mark Bittner. Mit einem schönen Distanzschuss verkürzte er zunächst zum 1:2, ehe er mit unerbittlichem Einsatz den Ball über die Linie zum 2:2-Ausgleich drückte. Da das Spiel nicht wieder angepfiffen wurde, bedeutete dies den Endstand und damit für beide Teams den ersten Punktgewinn.

Nächste Woche spielen die folgenden Teams gegeneinander. Spielbeginn ist 15 Uhr, die Reihenfolge wird am Freitag bekannt gegeben. Das Training muss ausfallen, da Klassenkonferenzen anstehen.

  • Die 11er vs. Die Vorgärtner (SR: FC Pauker)
  • Die 7 Zwerge vs. Las Tortugas (SR: 12er Sportkurs)
  • 12er Sportkurs vs. FC Pauker (SR: Las Tortugas)

Die 11er neuer Tabellenführer – klare Siege in der ÖFL

„Die 11er“ eroberten mit einem klaren 8:0 die Tabellenführung in der ÖFL-Saison 2012/13. Dabei waren die ersatzgeschwächten „Wilden Kerle“ aus der 8. Klasse ohne wirkliche Chance. Die hochmotivierten 11.Klässler erarbeiten sich durch druckvolles Pressing sehr viele Torchancen und nutzten diese auch. Die Torschützen in der sehr einseitigen Partie waren Adrian Kanis (3), Christoph Preiß (2), Finn Frömming (2), Philipp Ossyra (1) und Max Müller (1). Ein Wiedersehen gab es zudem mit der Torhüterlegende Simon Fischer, der mittlerweile in Schönebeck sein Geld verdient, dem ÖDG und seinem Team in der ÖFL noch immer die Treue hält.

Die zweite Partie lief ebenso deutlich. Allerdings gelang es den aus 7. und 10.Klässlern gemischten „7 Zwergen“ immerhin zwei Treffer zu erzielen. Johannes Porzelle und Albrecht Lührs waren die Torschützen. Und auch sonst waren die „Zwerge“ nicht chancenlos gegen die Oberstufenschüler des „12er Sportkurses“. Diese waren aufgrund ihrer überraschenden Niederlage gegen ein Team, das sie unterschätzt haben, deutlich motivierter und konzentrierter. Sie bewegten sich viel mehr und nutzten ihre Chancen sicher. Zudem spielten sie oftmals ihre körperliche Überlegenheit aus. Torschützen waren: Hendrik Strakeljahn (3), Hannes Crackau (2), Max Dreyer (1) und Niklas Thoma (1).

Im letzten Spiel traten die Überraschungssieger der „Ets Katheter“ gegen einen der Titelaspiranten, die „Las Tortugas“, an. Schnell wurde klar, dass die 12er nicht gewillt waren, gegen die aus 8. und 9. Klässlern bestehende Mannschaft zu verlieren. Harter Körpereinsatz beeindruckt die Jungs. Schnell konnten die Großen durch ein sehr gut herausgespieltes Tor von Jonny Lambers in Führung gehen. Damit hatten sie das Spiel so gut wie im Griff. Hinzu kam, dass bei den „Ets Kathetern“ auch nach vorn nur selten etwas ging. Die weiteren Treffer erzielten beim klaren 5:0 der 12er: Jonny Lambers (gesamt 3), Philipp BIerstedt (1) und Max Werner (1).

Am 21.11. geht es mit den unten stehenden Spielen weiter. Beim Spiel der Pauker kann es noch zu einer Verschiebung von der Zeit her kommen, da an diesem Tag Klassenkonferenzen tagen, an denen einige Lehrer teilnehmen. Aus diesem Grund muss auch das Training in der 8. Stunde ausfallen. Die Partien beginnen um 15:50 in folgender Reihenfolge:

  • Die 7 Zwerge vs. 8a (Die 11er)
  • 12er Sportkurs vs. Die Wilden Kerle (7 Zwerge)
  • FC Pauker vs. Die 11er (Die Wilden Kerle)

Vorgärtner deklassieren die Pauker

Am zweiten Spieltag der ÖFL-Saison 2012/13 kam es gleich zu einem echten Spitzenspiel. Einer der Mitfavoriten auf die Meisterschaft, „Die Vorgärtner“, trafen auf den Vizemeister des Vorjahres, den „FC Pauker“. Das ÖDG-Lehrerteam präsentierte mit Sebastian Hammer die einzige Neuverpflichtung, die an diesem Spieltag auflief. Er fügte sich gut in die Mannschaft ein und erzielte gleich ein Tor. Da „die Vorgärtner“ zuvor durch einen sehr glücklichen von Willi Sierig Treffer in Führung gegangen waren, bedeutete dies den 1:1-Ausgleich. Anschließend gingen die „Pauker“ durch einen schönen Treffer von Norman Schubert in Führung. Das sollte es dann jedoch aus Lehrersicht gewesen sein. „Die Vorgärtner“ begannen ihr berüchtigtes Kurzpassspiel aufzuziehen und die „älteren“ Herren waren ein ums andere Mal nicht nur gedanklich langsamer. Nach Belieben konnten die 10.Klässler ihr Spiel durchziehen, gelegentliche Gegenangriffe sehr sicher abwehren. Nach Toren von Nico Nessler, Carli Gröschner und Konstantin Fuchs gewannen „Die Vorgärtner“ mit 5:2.

In der zweiten Partie des Tages konnten sich die „11er“ sicher gegen die „7 Zwerge“ durchsetzen. 7:0 hieß es am Ende. Allein Max Müller erzielte sechs Tore. Das siebte war dagegen Finn Frömming vorbehalten. Für die „7 Zwerge“ ist dies aber kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen. Sie zeigten gute Ansätze und müssen sich noch etwas an das Tempo der „großen“ gewöhnen.

Die dritte Partie bestritt die „8a“ gegen die Überraschungsmannschaft des ersten Spieltags, die „Etz Katheter“. Nach Toren von Tim Tüngler (3), der im Gegensatz zur letzten Woche dieses Mal seine Chancen konsequent nutzte, Djaml und Finn Dethlefsen, siegte die aus Klasse 8 und 9 gemischte Mannschaft mit 5:0. Auch für die „8a“ heißt es, weiter trainieren und nicht aufgeben. Die Erfolge werden sich über kurz oder lang einstellen.

Nach den Herbstferien geht es am 7.11. weiter. Die Partien beginnen um 15:50 in folgender Reihenfolge:

  • Die 11er vs. Die Wilden Kerle (SR: Etz Katheter)
  • Die 7 Zwerge vs. 12er Sportkurs (SR: Die Wilden Kerle)
  • Etz Katheter vs. Las Tortugas (SR: 12er Sportkurs)

„Jaaaaaa, sie lebt noch!“ Die ÖFL ist am gestrigen Mittwoch in ihre neue Saison gestartet. Zwar fanden noch keine Punktspiele statt, da die 12er in dieser Woche nicht in der Schule sind. Dennoch wurde trainiert und anschließend mit drei Mannschaften, die beim Training gewählt wurden, gespielt.

Dabei zeigte sich schon, dass die Spielstärke durch die Ausweitung der ÖFL in diesem Jahr bis zum Jahrgang 7 nicht unbedingt schlechter wird. Ganz im Gegenteil „zauberten“ teilweise die 8.Klässler was das Zeug hält. Wie sie die noch vorhandene körperliche Unterlegenheit – vor allem gegen die Oberstufenmannschaften – ausgleichen können, wird die Saison zeigen müssen.

Gemeldet haben bis zum 19.09. insgesamt neun Mannschaften. Nächste Woche wird der Spielplan veröffentlicht. Es wird wie gehabt, jeder gegen jeden und wahrscheinlich mit Hin- und Rückrunde gespielt.

Neben alten Bekannten wie den „Las Tortugas“, den „Vorgärtnern“ oder auf dem Vizemeister „FC Pauker“ sind auch neue Teams am Start. So stellen die 9. Klassen genauso eine Mannschaft wie die 7. Klassen. Gleich mit drei Mannschaften sind die 8. Klassen am Start und erhoffen sich so eine gute Platzierung in der Endtabelle.

Beginn der Punktspiele ist der 10. Oktober. Wie gehabt wird in der 8. Stunde ein Training stattfinden, bevor in der 9. Stunde jeweils drei Spiele laufen werden.

zurück zur Übersicht

Ansprechpartner

Bild: Ansprechpartner

Herr Schulz
E-Mail: schulz [at] domgymnasium-magdeburg.de

Ansprechpartner

Bild: Ansprechpartner

Herr Petersen
E-Mail: petersen [at] domgymnasium-magdeburg.de