Via crucis 2020 - ABGESAGT!

12.03.2020

Am Palmsonntag (in diesem Jahr am 5. April) werden beim schon traditionellen ökumenischen Kreuzweg wieder Christen aus verschiedenen Gemeinden Magdeburgs ein Kreuz durch die Stadt tragen. An jeder der fünf Stationen gibt es Lesungen, Meditationen und Gebete, gestaltet von jeweils einer Gruppe. Die christlichen Gymnasien, das Ökumenische Domgymnasium und das katholische Norbertus-Gymnasium, beteiligen sich wie immer und haben gemeinsam eine Station übernommen und vorbereitet. Bläser begleiten die Lieder, die gesungen werden. Dann übernimmt eine andere Gruppe das Kreuz und die Lichter, und singend gehen die Menschen aller Altersstufen weiter.

Seit vielen Jahren ist dies eine gute ökumenische Tradition in Magdeburg, und es nehmen immer hundert und mehr Christen teil. Leitende Geistliche gehen mit, an ihrer Kleidung auch für Außenstehende erkennbar. Die Texte setzen die Passionsgeschichte in Beziehung zu den jeweiligen Orten und das Leiden Jesu zu heutigen Erfahrungen von Leid und Ungerechtigkeit. Beginn ist um 18 Uhr  an den Ökumenischen Höfen (bei St. Petri, Neustädter Straße). Der Kreuzweg führt dann an der Johanniskirche und östlich am Alleecenter vorbei zum Domplatz (Landtag) und endet gegen 19:30 Uhr  im Dom.

(Helga Fiek)

Bild

Zurück zur Artikelübersicht