Buntes Treiben am ÖDG in der letzten Schulwoche

28.07.2021 Bild

Vor dem Wandertag und der Zeugnisausgabe erlebten unsere Schüler und Schülerinnen unterschiedlichste Projekte und Exkursionen im Rahmen der Themenwoche, die aufgrund der vielen Öffnungen schließlich doch noch stattfinden konnte. Hier eine kleine Zusammenfassung der verschiedenen Aktivitäten:

Die 5er fuhren ins Steinzeitdorf Randau, erlebten einen interessanten Medientag mit Frau Hain, sammelten Spenden für Ayuda oder lernten Neues im Schokologieprojekt und hatten Spaß im Carl-Miller-Bad. Die 6er führte eine Stadtrallye vom Breiten Weg bis zum Nordpark. Außerdem kreierten sie die verschiedensten Trickfilme in einem Medienprojekt von der Stadtbibliothek, von denen einige hoffentlich noch veröffentlicht werden. Außerdem lernten sie von unseren Schulmediatorinnen, was gewaltfreie Kommunikation bedeutet und wie sie funktioniert und besuchten das Dommuseum, um ihre im Jahrgang 6 erworbenen Kenntnisse zum Mittelalter zu erweitern. Die 7er setzten sich mit den verschiedenen Suchtformen und den Auswirkungen von Sucht auseinander, lernten aber vor allem Präventionsmaßnahmen, wie Entspannung beim Yoga im Hundertwasserhaus, Achtsamkeitsübungen und Formen der Stressbewältigung, kreative Gestaltungsmöglichkeiten beim Herstellen von Plastiken aus Seife oder von Graffiti oder die Auseinandersetzung mit persönlichen Problemen in lyrischer Form. Einer der Höhepunkte war der Besuch der Villa Wertvoll. Ob Theater, Tanz oder Gesang – alle wurden zu wunderbaren Künstlern und Künstlerinnen. Auch hier hoffen wir auf Veröffentlichungen. Unsere 8er waren entweder in den Alpen mit NIM unterwegs oder wurden im Erste-Hilfe-Kurs zu Ersthelfern ausgebildet. Die 9er setzten sich in verschiedenen Workshops mit Demokratie und Toleranz, Rassismus, Antisemitismus, Frauenrechten und Hate speech im Netz auseinander. Die Mädchen übten Grundlagen der Selbstverteidigung in der Sporthalle.

Schüler und Schülerinnen, aber auch die Lehrkräfte sind dankbar für dieses bunte und abwechslungsreiche Programm in den Klassenverbänden am Ende eines Schuljahres, in dem viele gemeinsame Aktivitäten und Exkursionen, die über den normalen Unterricht hinausgehen, nicht stattfinden konnten.

(Catharina Kiesendahl)


Zurück zur Artikelübersicht